Mittwoch, 2. Januar 2013

Nur ein Wendt

Aber der ist es nicht gewesen

Zweimal habe ich die Staatsanwaltschaft von Hannover gefragt, ob ich im November 2006 von einem Rechtspfleger mit Namen Wendt belogen worden bin, als mir eine Entschädigung versprochen wurde, oder ob es sich um den Chef persönlich handelte. Nach zwei Monaten eiert nun Staatsanwalt Türkay herum. Er schreibt: "...aufgrund des Umstandes, dass die Akten des Verfahrens 3744 Js 59979/03 nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernicht wurden, (kann) heute nicht mehr nachvollzogen werden, wer damals Gesprächspartner des von Ihnen erwähnten Telefonats war. Abgesehen von dem Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Hannover, Herrn Leitenden Oberstaatsanwalt Wendt, gibt es keinen anderen Bediensteten mit dem Namen Wendt  bei der Staatsanwaltschaft Hannover. Ich gehe nicht davon aus, dass es Herr Leitender Oberstaatsanwalt Wendt war, der mit Ihnen im November 2006 telefonierte, weil die Abwicklung von Asservaten nicht in den Zuständigkeitsbereich des Behördenleiters fällt." Dann bedauert Türkay noch, dass er mir keine "günstigere Mitteilung" machen könne.

Ich kann wirklich nicht beurteilen, ob es für eine Staatsanwaltschaft günstiger ist, wenn dort zwei Leute Wendt heißen, oder ob man sich eine Staatsanwaltschaft wünschen sollte, die nur einen Wendt beschäftigt. Keinesfalls jedoch sollte man sich eine Staatsanwaltschaft wie die von Hannover wünschen, die sich um Hinweise der Polizei nicht kümmert, wenn es um die sachgemäße Lagerung von Computern geht, wie das in meinem Fall die Kripo von Garbsen 2004 der mir vorliegenden Akte zufolge zweimal getan hat.

Im November 2006 habe ich übrigens einmal auch mit einem Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft von Hannover gesprochen, der sich Morich nannte. Wie oft, Herr Türkay, gibt es den bei Ihnen? Oder gehen Sie davon aus, dass die Staatsanwaltschaft von Hannover niemals jemanden einstellen würde, der Morich heißt?

Staatsawaltschaft Türkay rät mir abschließend, dass ich einen Anwalt einschalten sollte, falls ich der Meinung sei, noch nicht verjährte Schadenersatzansprüche zu haben. Gegen wen soll ich die geltend machen? Wer garantiert mir dafür, dass Türkay im Klagefalle nicht behaupten würde, dass es die Staatsanwaltschaft von Hannover gar nicht gibt, weil in Hannover keine Ermittlungsbehörde existiere, die ordentliche Arbeit leiste?

Kommentare:

  1. herr tjaden, haben sie schon mal von der hannover connection gehört? der türkay reagiert jetzt nach dem motto, der tjaden kann sich doch nach sechs jahren nicht daran erinnern, wie der anrufer hieß. der türkay weiß aber nicht, dass sie den fall von anfang an stets im internet dokumentiert haben.

    AntwortenLöschen
  2. keine bange, ist mir bekannt. ich habe soeben türkay diese mail geschickt (bevor jemand behauptet, dass es den auch nicht gibt...)

    Sehr geehrter Herr Türkay, ob es Sie tatsächlich bei der Staatsanwaltschaft von Hannover gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Denn in einer Behörde, in der sogar Wendts verschwinden oder schwer auffindbar werden, halte ich inzwischen mehr als alles für möglich. Ist Ihnen bekannt, dass ich den Fall von Anfang an im Internet dokumentiert habe? Wenn es also bei der Staatsanwaltschaft von Hannover nur den Behördenchef gibt, der Wendt heißt, kann über den Anrufer im November 2006 doch wohl kein Zweifel mehr bestehen.

    Ich mag es nicht, verarscht zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Heinz-Peter Tjaden
    Krumme Straße 1
    26384 Wilhelmshaven

    staatsanwaltschafthannover.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. der türkay ist ein fake - oder? diese antwort ist eine unverschämtheit. der kann sie doch gleich für bekloppt erklären...dann würde er wenigstens schreiben, was er denken soll...die staatsanwaltschaft von hannover ist real offenbar schlimmer als die fiktive im tatort...

    AntwortenLöschen
  4. und sie, herr tjaden, haben geglaubt, dass sie über die kripo garbsen, die sich anständig verhält, der staatsanwaltschaft von hannover jedes schlupfloch schließen können. für solche zyniker wie türkay hängen sich täglich polizeibeamte rein, riskieren ihr leben. mir ist schlecht. aber der kopf stinkt immer von oben...

    AntwortenLöschen
  5. und welches qualitätsmedium (derzeitige werbekampagne der verleger) berichtet darüber? keins!

    AntwortenLöschen
  6. sie sollen die staatsanwaltschaft von hannover verklagen? dann behaupten die doch, es gäbe da auch keinen wendt...und einen türkay nicht. auch keinen morich...gibt es in niedersachsen eigentlich auch ein justizministerium, das doch wohl die aufsicht hat über laufend verschwindende bedienstete der staatsanwaltschaft? wissen sie, was wir sind, herr tjaden? stimmvieh, das nur noch die wahl hat zwischen pest und cholerea. ehrlich ist gar nicht mehr gefragt, kompetent hinderlich. so ist die spd auf steinbrück gekommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die staatsanwaltschaft von hannover beweist nicht zum ersten mal mangelndes rechtsempfinden und fehlenden anstand...

      Löschen
    2. die justizministerin von stephan weil wird in diesem laden dringend aufräumen müssen...

      Löschen
    3. eine katastrophenbehörde - wird nur von der aufsicht im ministerium nicht zur kenntnis genommen...

      Löschen
    4. was will der türkay? aus den dokumenten, die sie fortlaufend veröffentlicht haben, geht hervor, dass der anrufer aus nov. 2006 sich wendt genannt hat.

      Löschen
    5. das ist eine üble antwort. nimmt der türkay seinen chef nicht ernst? warum hat er den nicht gefragt?

      Löschen
    6. ein mitarbeiter der staatsanwaltschaft belügt sie am telefon und missbraucht dafür den namen seines chefs? ist das ein sauhaufen?

      Löschen
    7. wir bürger ernten oft hohn und spott...

      Löschen
  7. kommentare gibt es auch hier
    http://heinzpetertjaden.wordpress.com/2013/01/02/staatsanwaltschaft-hannover-nur-der-chef-heist-wendt-ist-es-aber-nicht-gewesen/#comment-89

    AntwortenLöschen
  8. wenn wir nach der wahl erst eine neue justizministerin haben, sollten sie, herr tjaden, einen neuen anlauf nehmen :-)

    AntwortenLöschen
  9. so verarscht man die opfer der justiz...

    AntwortenLöschen
  10. was für ein justizskandal!

    AntwortenLöschen
  11. hat die staatsanwaltschaft von hannover denn nun endlich einen neuen chef mit jemandem in der behörde, der zum zwecke gefakter anrufe den gleichen namen hat?

    AntwortenLöschen
  12. neue justizministerin? neuer anlauf? die schweigt doch genauso. aber wenn man die ddr zum unrechtsstaat erklären soll, dann ist sie sofort dabei. nur ernst nehmen kann man das nachgeplapper nicht...

    AntwortenLöschen